SE-lab

Startseite

Für Studenten

Für Unternehmen

Projekte

Forum

Bewerbung

Kontakt


SE

RWTH Aachen

Energienavigator

Das Projekt Energie Navigator befasst sich mit der softwaregestützten Optimierung der Energieeffizienz öffentlicher Gebäude und Anlagen. In Zeiten rapide steigender Energiekosten und stetig zunehmender Umweltbelastung durch CO2 ist die Energieoptimierung ein boomendes Aufgabenfeld, das wegen fehlender Werkzeugunterstützung eine hochgradige wirtschaftliche Bedeutung hat. In einem interdisziplinären Forschungsprojekt aus Architekten, Energieexperten und Softwareentwicklern aus Industrie und Forschung wird ein Framework zur Erfassung, Verarbeitung und Analyse von Messdaten des Gebäudebetriebs entwickelt.

Der Energie Navigator besteht aus einer Backendinfrastuktur (Server) und verschiedenen Frontends (Richclient, Webfrontends). Im Backend werden Messdaten des Gebäudebetriebs in Form von Excel-Tabellen oder kommaseparierten Klartextdateien (CSV) importiert und aufbereitet. Die Datenaufbereitung setzt sich aus einer Kette verschiedener Datentransformationen zusammen. Hier werden unter anderem Ausreißer gefiltert, Skalen normiert und equidistante Zeitschritte berechnet. Da es sich bei den Gebäudedaten um Massendaten (ca. 7 GB Daten pro Gebäude pro Jahr) handelt, ist die Performanzoptimierung ein wesentlicher Aspekt des Projektes.



Energieexperten werden durch zahlreiche Analysefunktionen in Form verschiedener Frontends bei der Auswertung der Daten unterstützt. Zum Beispiel stehen eine Datenvisualisierungskomponente und verschiedene Editoren zur Verfügung. Anlagen können grafisch modelliert werden und mit Regeln (logische Constraints) und Metriken versehen werden, die automatisch vom Backend ausgewertet werden. Das Werkzeug generiert verschiedene Arten von Reports, die die Effizienz des Gebäudebetriebs widerspiegeln.

Für die Erstellung des Energie Navigators kommen eine Vielzahl hochmoderner Methodiken und Technologien zum Einsatz. Das Projekt eignet sich also hervorragend, um sich in die wichtigsten State-of-the-Art Technologien der Server/Client-Entwicklung einzuarbeiten und somit Kernkompetenzen für das spätere Berufsleben anzueignen. Einige Technologien, Frameworks und Methodiken, die im Projekt angewendet werden sind die folgenden:
  • Java Enterprise Edition (Java EE), insbesondere
    • Enterprise Java Beans
    • Java Server Faces (JSF)
  • Java Persistence API (JPA)
  • PostgreSQL
  • Google Web Toolkit (GWT)
  • Eclipse Rich Client Platform
  • MontiCore / Domänenspezifische Sprachen
  • Eclipse Modeling Framework (EMF)
  • Graphical Modeling Framework (GMF)
  • JUnit
  • DbUnit

Die Softwareentwicklung geschieht in einem agilen Entwicklungsprozess (eXtreme Programming) und vorwiegend im Pair Programming. Dies erleichtert insbesondere den Einstieg in neue Technologien und verbessert die Softwarequalität. Kommunikation, gegenseitiger Wissensaustausch und Teamgeist sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren für das Projekt. Das Entwicklungsteam trifft sich zweimal wöchentlich zu Workshops, in denen Anforderungen für neue Features gesammelt, Softwarearchitekturen und Best Practices diskutiert sowie programmiert und getestet wird. Da eine große Nachfrage von Werkzeugen wie dem Energie Navigator am Markt besteht, wird eine hohe Softwarequalität angestrebt, um das Produkt zur Marktreife zu treiben.

Als unterstützende Werkzeuge kommen das Bug-/Feature-Tracking System Trac, die Entwicklungsumgebung Eclipse und das Versionierungssystem Subversion zum Einsatz.

Die Entwicklung des Energie Navigators wird durch die Europäische Union (CIP ICT PSP) gefördert. Weitere Projektbeteiligte sind das Institut für Gebäude- und Solartechnik der Technischen Universität Braunschweig , energydesign braunschweig und Rumpe Information Technologies.
Falls Sie Interesse an diesem zukunftsorientierten Projekt haben und gerne am Projekt mitarbeiten möchten, zum Beispiel in Form einer Tätigkeit als Hilfswissenschaftler, einer Bachelor-/Masterarbeit oder eines Praktikums, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Als hoch motivierter, zuverlässiger und kreativer Student oder Studentin bekommen Sie bei uns die Chance Ihre Kenntnisse in aktuellen Software-Technologien auszubauen und Ihre soziale Kompetenz in einem realen Entwicklungsumfeld unter Beweis zu stellen. Vorkenntnisse in mehreren der relevanten Technologien werden jedoch vorausgesetzt.
Bewerben Sie sich gleich jetzt mit einer aussagekräftigen Bewerbung. Wir freuen uns auf Sie!


Förderung

Der Energienavigator ist Bestandteil des europäischen Forschungsprojektes BEST Energy.



zurück zu Projekte