SE-lab

Startseite

Für Studenten

Für Unternehmen

Projekte

Forum

Bewerbung

Kontakt


SE

RWTH Aachen

Von Benutzungsmodellen zu Testfällen

In der Serienentwicklung von Fahrzeugfunktionen wird nach dem V-Modell vorgegangen, das sich aus aufeinander aufbauenden Phasen der Entwicklung auszeichnet. Gemäß der Vorgabe des Vorgehensmodells wird eine Softwarefunktion damit erst nach Abschluss der Implementierungsphase getestet, womit Fehler zwangsläufig erst zu einem späteren Zeitpunkt entdeckt werden. Soll die Entwicklung einer Funktion hingegen bereits frühzeitig während ihrer Modellierung durch Testfälle unterstützt werden, eignen sich jüngere Methoden des Software Engineerings wie zum Beispiel "test first". Hierbei ist jedoch die Frage nach der systematischen Erstellung geeigneter Testfällen zu beantworten. In diesem Vortrag werden Benutzungsmodelle als Ergänzung der test first- Methodik vorgestellt und deren Eignung zur systematischen Definition von Testfällen an einem Beispiel aus der Praxis illustriert.